Das Museo della Parola (Museum des Wortes) hat die Absicht, den Besuchern das ländliche Leben und die rurale Kultur unserer Gegend über innovative Kanäle nahezubringen, nämlich über ein virtuelles Museum im Internet, die Organisation eines Wandermuseums und durch permanente multimediale Installationen in der alten kommunalen Ölmühle, die den Besucher über die Worte der Bewohner die Geschichte dieser ländlichen Kultur erleben lassen.

Das Museum ist in einigen Punkten einzigartig für die gesamte Region Basilikata, denn es hat vor, über modernste multimediale Techniken nicht nur die rurale Tradition, sondern auch die Struktur des Dialekts zu bewahren, der mit der Zeit verschwindet.

Im Gegensatz zu den traditionellen Museen zur ländlichen Tradition, die man in der Gegend findet und die Gegenstände ausstellen, möchte das Museo della Parola vor allem Personen zu Protagonisten machen. Wichtig sind uns besonders die Alten und ihre Geschichten, die nicht nur persönliche Geschichten sind, sondern auch vom Alltag vergangener Zeiten erzählen.

Das Museum sammelt Informationen zu allen Aspekten des täglichen bäuerlichen Lebens, das es heute so nicht mehr gibt. Dies sind zum Beispiel besondere landwirtschaftliche Tätigkeiten, Spinnen und Weben, alte Werkzeuge und Landwirtschaftsmaschinen, Rezepte und Methoden zur Verarbeitung von Lebensmitteln, Methoden der Viehzucht, alte Lieder und Verse. Und all das wird im Dialekt erzählt und beschrieben, damit alle Facetten dieser Mundart für immer festgehalten werden, die sonst bald verschwinden würde.

Die qualitativen und quantitativen Ziele des Projekts sind:
– eine zusätzliche Aufwertung des Territoriums und der ländlichen Kultur unserer Gegend;
– eine neue Bewertung und Interpretation der Traditionen über das Studium des Dialekts;
– die Bereitstellung eines Museums, das über innovative Kanäle und neue Technologien ein leichteres Verständnis der Geschichte, der Bräuche und Traditionen des Ortes bietet;
– die Einbindung der lokalen Bevölkerung in die Umsetzung eines Projekts, das die Kenntnis der eigenen kulturellen Identität erweitert und den Wert des Handelns als Gemeinschaft unterstreicht;
– die Herstellung und Organisation eines multimedialen kulturellen Produkts, das im Einklang steht mit der Identität, den gesellschaftspolitischen Elementen und den innovativen Perspektiven des kulturellen und touristischen Angebots im Parco Nazionale del Pollino;
– die Herstellung und das Angebot kultureller Produkte auch über Broschüren, Führer, CDs und DVDs usw.;
– Förderung eines sozialen und alternativen Tourismus.

Fardella-Studio-di-fattibilita-Museo-della-parola-ombra